Budello

P1100552

Anna-Kaisa Meklin, Viola da Gamba
Antonia Ravens, Harfe
Giancarlo Nicolai, Laudes
Kaspar von Grünigen, Kontrabass

Budello spielt neuen Wein auf alten Schläuchen und geht dem musikalischen Urprinzip von saitenbespanntem Hohlkörper auf den Grund: Die vier Musiker*innen konstruieren ein archaisches Meta-Instrument, das seine Gestalt fortlaufend ändert – Schläuche, Stahlseile, Nylonfäden werden gezupft, gestrichen, geklopft, gedämpft, gegriffen. Eine haptische, organische Musik – eine durchlässige, aber auch rauhe Musik.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s